Montag, 17. Februar 2014

Golden Horn ***

Achtung, Bastelalarm! Zunächst müssen nämlich 12 Schiffe zusammengebaut werden. Beim einen oder anderen muß evtl. mit etwas Klebstoff nachgeholfen werden, im Großen und Ganzen ist aber alles recht stabil und schön anzusehen.
Ziel des Spiels ist das möglichst gleichmäßige Sammeln von Waren, die wir über den Seeweg von Venedig nach Konstantinopel oder umgekehrt transportieren müssen. Dabei wird ein pfiffiger Zugmechanismus verwendet, der Taktik ins Spiel bringt: wenn sich ein Schiff auf ein Spielfeld bewegt, daß die gleiche Farbe wie eines der Segel zeigt, darf man weiter segeln. Passt es mal nicht, können wir Aktionskarten ausspielen, die sozusagen für den nötigen Wind sorgen. Wollen die fehlenden Waren aber partout in einem der Häfen nicht greifbar sein, raubt man sie einfach von einem Mitspieler, was mit den entsprechenden Karten kein technisches Problem ist; ob man sich damit Freunde macht, ist aber eine andere Geschichte...
Der Karten- und Würfelnachschub birgt einen gewissen Glücksanteil, aber durch den zügigen Ablauf und die kurze Spieldauer, macht das überhaupt nichts aus. Die Schiffe animieren zu einer weiteren Partie mit der ganzen Familie.




von Leo Colovini, für 2-4 Spieler ab 8 Jahren, ca. 45 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar posten