Donnerstag, 4. September 2014

Qwixx - das Kartenspiel ***(*)

"Ach, wir haben doch schon Qwixx, brauchen wir noch ein Qwixx-Kartenspiel?" So fragten einige der Mitspieler, als Sie das Spiel auf dem Stapel der zu spielenden Titel gesehen haben...Klare Antwort: ja!
Die Autoren haben es geschafft, das Qwixx-Gefühl rüberzubringen und trotzdem genügend Abwechslung zu schaffen.
Auch hier gilt es, möglichst viele Punkte in vier Farbreihen zu erreichen, indem Zahlen angekreuzt werden. Statt zu würfeln, spielt der aktive Spieler 1-3 gleichfarbige Karten aus seiner Hand aus kreuzt die entsprechenden Zahlen an. Trickreich ist, daß beim Ankreuzen mehrerer Zahlen zwischen erster und letzter Zahl maximal eine Zahl ausgelassen werden darf. Die Funktion der weißen Würfel aus Qwixx übernimmt beim Kartenspiel die oberste Karte des Nachzugstapels. Ach ja, bei den Karten gibt es auch noch ein nettes Detail. Die Rückseite der Karten zeigt farbneutral den Wert der Karte. So kann man beim Nachziehen ein wenig steuern, die Farbe bleibt aber eine Überraschung. Reihen müssen ebenfalls irgendwann geschlossen werden, um ein zusätzliches Kreuz zu bekommen. Im Unterschied zum Qwixx-Würfelspiel sind geschlossene Reihen aber nur für den Spieler, der sie schliesst, beendet. Das Spiel endet aber dennoch, wenn ein Spieler 2 Reihen abschließen konnte.


Von Steffen Benndorf und Reinhard Staupe für 2-5 Spieler ab 8 Jahren, 
Verlag: Nürnberger Spielkarten Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar posten